Schneckencremes – werden sie dem Hype gerecht?

Du musst von Schneckencreme gehört haben!? Es ist ein großer Trend in SĂŒdkorea und Asien, der sich langsam auf dem US-amerikanischen und europĂ€ischen Markt durchsetzt. Man könnte denken: Ekelhaft! Lies weiter – wir sind uns ziemlich sicher, dass wir dich davon ĂŒberzeugen können, dass die Verwendung dieser Schneckencreme viele Vorteile fĂŒr deine Haut hat ;-) Und du musst vielleicht sogar zugeben, dass Schneckenschleim nicht so ekelhaft ist, wie du dachtest!

Eigentlich ist nichts Neues an der Verwendung von Schneckenschleim. Im antiken Griechenland wurde Schneckenschleim verwendet, um HautentzĂŒndungen zu reduzieren. In SĂŒdamerika wurde sie zufĂ€llig von Bauern entdeckt, die Schnecken nach Frankreich brachten. Sie bemerkten, dass ihre HĂ€nde glatter, weicher und jĂŒnger geworden sind.

Schneckenschleim ist ein Schleim, der von Schnecken produziert wird, um ihre exponierten Körperteile vor UV-Strahlen, Bakterien und Wunden zu schĂŒtzen. Es enthĂ€lt HyaluronsĂ€ure, GlykolsĂ€ure, Elastin, antimikrobielle Mittel, Kupferpeptide und Proteine. Diese Elemente reduzieren dunkle Flecken, Hautunreinheiten und Akne-Narben. Es hat auch Anti-Aging-Eigenschaften; es entspannt die Muskelfasern, die eine große Rolle bei der Faltenproduktion spielen.. mehr lesen